Ein Wasserrohrbruch und seine Folgen

In der letzten Woche bekam ich einen Anruf einer Kundin. Man merkte ihr die Aufregung schon bei den ersten Worten am Telefon an. Was war passiert? Durch eine undichte Wasserleitung war während ihrer nicht sehr langen Abwesenheit Wasser unkontrolliert ausgetreten.

Wasserrohrbruch – Eigen- und Fremdschäden entstehen

Wasserrohrbruch - Schaden - Hausratversicherung

Wasserrohrbruch und Folgeschaden

Nicht nur ihre Wohnung mit den Möbeln, Kleidern oder Elektrogeräten war beschädigt, nein auch die Wohnungen unterhalb waren von dem Wasserschaden betroffen. Da ich mich in diesem Beitrag mit der Hausratversicherung beschäftigen möchte, werde ich auf die Haftungsfrage nicht weiter eingehen. Gern werde ich mich dazu später in einem Beitrag äußern.

Wo soll ich hin und wer bezahlt das?

Wie ich schon schrieb, war die Aufregung natürlich groß. Diese wurde auch nicht geringer nachdem der Vermieter mitteilte, dass die Wohnung nicht mehr bewohnbar ist. Durch das Eintreten des Wassers in das Mauerwerk und die Zwischendecke ist eine aufwendige Trocknung und Sanierung des Gebäudes erforderlich. Dafür ist ein Auszug aus der Wohnung notwendig. Zudem sind die Möbel der Dame durch das Aufquellen auch nicht mehr nutzbar. Es ist der Betroffenen natürlich verziehen, dass sie etwas ungehalten fragte ,,Wer ersetzt mir eigentlich meine Telefonkosten, ich muss ständig mit dem Handy telefonieren, da mein Telefon nicht mehr geht. Auch stellte sich die Frage: “Wo soll ich jetzt hin und wer bezahlt das?” Der Ärger durch den Wasserschaden konnte etwas gemildert werden, nachdem die Kundin einen Versicherten Telefonzuschuß von 300,- Euro erhielt. Auch die Hotelkosten werden als versicherte Kosten der übernommen.

Hausratversicherung – mehr als der Ersatz des Hausrates

Hab und Gut und noch mehr bei Wasserrohrbruch o.ä. schützen

Schutz vor Schäden und Kosten

Anhand dieses Beispiels kann man erkennen, dass eine Hausratversicherung mehr als der Ersatz des Hausrates ist. Natürlich ist bei einer Hausratversicherung der Hausrat gegen versicherte Gefahren wie Brand, Blitzschlag, Leitungswasserschäden, Überspannungsschäden oder einen Einbruchdiebstahl versichert. Aber eben auch die durch einen solchen Schaden entstehende Kosten, an die im Vorfeld meist keiner denkt.

Bei diesen Kosten handelt es sich zum Beispiel um:

  • Aufräumkosten
  • Bewegungs- und Schutzkosten
  • Hotelkosten
  • Transport- und Lagerkosten
  • Schlossänderungskosten
  • Bewachungskosten
  • Reparaturkosten für provisorische Maßnahmen
  • für Gebäudeschäden
  • für gemietete Wohnungen
  • Schadenabwendungs- und Schadenminderungskosten

Sie sehen also, dass eine Hausratversicherung also weit über den Hausrat hinausgeht.

Ihr Andreas Werkling